And if you live by the rules of „it’s over“

Ich habe eine Entscheidung getroffen. Ich werde die ambulante DBT nicht machen. Dafür gibt es einige Gründe, hauptsächlich liegt es daran, dass ich das ganze stationär machen und dafür keine Therapie abbrechen will. Auch meine Therapeutin findet es keine gute Idee, weil quasi sie und der Psychopeut gleichzeitig an mir therapieren und sie denkt nicht, dass das mir gut tut. Und mein Bauchgefühl schreit die ganze Zeit enorm laut dagegen an. Ich werde den Psychopeut am Donnerstag fragen, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass es im nächsten Jahr nochmal startet. Ihm sagen, dass ich es dann gerne machen würde. Vielleicht in Verbindung mit einer ambulanten Traumatherapie. Es geht mir deutlich besser mit dieser Entscheidung. Vor allem, weil ich sie ja eigentlich vor Monaten schon einmal gefällt habe. Nun muss ich das nur noch den Klinikmenschen erklären und hoffen, dass sie einfach weiterhin hinter mir stehen und mit mir diesen Weg gehen.
Ich war vorhin in der Klinik und habe eine Freundin besucht. Danach kurz durch den Supermarkt und nach Hause, wo ich dann begonnen habe zu kochen und ein kleines bisschen Ordnung zu machen. Bibi war noch da, Katerkind hat uns beide mit seinem Blödsinn bespaßt. Nun schlummert er friedlich im Körbchen des Kratzbaumes. Früher hat er mal wunderbar dort rein gepasst, mittlerweile ist es eher ein reinquetschen, aber es scheint ihm gut zu gefallen.

image

Gleich werde ich mich ins Bett bewegen und mich in meine Decken wickeln. Morgen will ich definitiv aufräumen, Geschirr spülen und putzen, mal endlich den Meerikäfig ausmessen… Und eigentlich müsste ich nochmal in die Hauptstadt, weil ich für Mamas Topfhandschuhe wohl doch mehr Wolle brauche als gedacht…
Jedenfalls soll morgen ein produktiver Tag werden. Ablenken, meine Wohnung in Ordnung bringen und damit auch das innere Chaos. Beim letzten Mal hat es ja nicht funktioniert, da kam aber auch ziemlicher Herzschmerz dazwischen, ich finde dann darf ich auch mal aus der Bahn fliegen.

I will go down with this ship
And I won’t put my hands up and surrender
There will be no white flag above my door
I’m in love and always will be

1 Comment

  • UI ist der Kater süß. Das mit dem reingequetsche einer Katze in ein viel zu Kleines Körpchen oder gar Kiste kenne ich nur zu gut. Meine kleine Katze sucht sich auch immer das kleinste Plätzchen.
    Ich finde deine ENtscheidung auch gut. Es bringt ja nichts das anzufangen, wenn du nicht voll dabei wärst. Und auch eine Art Doppeltherapieren würde nur unnötig viel Streß für dich bedeuten. Du schaffst das schon.
    Liebe Grüße Mila

Kommentar verfassen