der Asphalt auf der Straße schmilzt

Wenn das Thermometer die 40°-Marke knackt sucht man sich am besten eine Tiefkühltruhe und bewegt sich den Rest des Tages nicht mehr.
Was macht man aber, wenn man vor lauter doofen Gedanken definitiv was tun muss, am Besten etwas weit entfernt von den Klingen und Tabletten Zuhause und genauso weit weg von Brücken und Bahnhöfen? Man zieht sich möglichst wenig an und geht raus. Macht am Besten etwas, dass gut tut. Und da ich seit Wochen ins Depot will (und wenn ich schon mal da hinten bin, dann auch gleich noch in den decathlon) bin ich grade auf dem Weg eben dort hin. An Samstagen eine etwas längere Sache, da die Busse um einiges seltener fahren. Aber alles ist besser als riskieren, dass ich mir vielleicht etwas antue. Wenn es nicht besser wird hab ich am Abend und in der Nacht noch genug zu kämpfen.

Davon ganz abgesehen bin ich furchtbar verliebt in diesen hübschen Kerl.

image

Gestern gab es den ersten Testlauf mit gefrorenen Früchten, die hat er wunderbar schnell zu einem Smoothie zerhackt. Einen Hochleistungsmixer wollte ich schon lange haben, allerdings war mir das eben immer zu teuer. Und nun bin ich furchtbar schrecklich verliebt. Hach. ❤

Morgen gehe ich Schwester Tina in der Klinik auf ein Eis besuchen, darauf freue ich mich. Klinik hat immer was von Sicherheit, und vielleicht kann ich da ja eine Weile abschalten.

Später daheim will ich das mit dem Ventilator und den nassen Handtüchern mal testen. Wenn die trocknen entziehen sie der Luft ja Wärme. Denn mittlerweile sind es in der Wohnung 25 Grad, und auch nachts gehen die Temperaturen nicht mehr unter 20 draußen.
Und irgendwas nahrungsmäßiges muss ich zu mir nehmen, mein Kreislauf spinnt schon den ganzen Tag immer wieder rum. Kein Wunder, wenn Essen einfach ein Problem ist und man dann dazu noch so ein Wetter hat, bei dem man sowieso nicht essen mag.
Gestern wollte ich schon Wraps machen, wahrscheinlich gibt es die nun einfach morgen. Und heute irgendwas gesmoothietes.

Ich bin übergeschnappt
mach nen Köpper vom Dach ins Tiefkühlfach
(So schmeckt der Sommer)
Und die Sonne gibt uns noch den Gold’nen Schuss
und dann is Schluss

Kommentar verfassen