Du zeichnest die Konturen von Türen mit Kreide an die Wand

image

Vielleicht habe ich es wirklich nur vergessen. Vielleicht wird es besser, wenn ich mich daran erinner, wenn ich sie wieder finde.
Dabei muss ich an etwas denken, was der grafgrau vor ein paar Jahren schrieb und was damals ziemlich ins Schwarze traf. Und auch heute noch passt.

image

Ziemlich Recht hat er damit.

Und so versuche ich zu kämpfen, indem ich mein Leben mit schönen Dingen fülle, mit lebenswertem, damit ich wenigstens ein bisschen Kraft finde.  Heute morgen gab es deswegen Cappu beim Lieblingscappudealer mit Schwesterherz. Und jetzt gibt es Schwesterherzchens Bett, denn ich habe ihr gerade eine gute Tat beschert (alle Staffeln Desperate Housewives) und warte jetzt darauf, dass sie aus der Schule kommt, um ihr Amazon instant Video zu erklären. Und zwar in ihrem Bett.
Danach… Ja. Ich weiß es nicht. In meinem Kopf ist Käse, auch bedingt dadurch, dass seit gestern mein Körpergefühl völlig weg ist. Selbst Finalgon brachte gar nichts, nicht mal ein minibisschen Schmerzen. Da mag ich mir dann grade doch gerne eine Rasierklinge in den Arm rammen. Also bin ich super konstruktiv und versuche es auszuhalten, zu skillen und eben lebenswertes zu tun. Atmen vor allem.

Die Wege auf denen du kamst 
waren größtenteils vermint 
Deine Wunden haben wir verbunden 
Das Nötigste geschiehnt 

Kommentar verfassen