I found her walking in the northern fields

Nachdem der Tag so scheiße anfing bin ich eben einfach wieder schlafen gegangen. Als ich wieder die Augen aufschlug war es irgendwie immer noch mies, aber leichter zu ertragen.
Ich habe mir Essen gemacht, heiße Zitrone gekocht und bin mit der Fernbedienung auf mein Sofa geplumst. Dann kam eine Nachricht „Bist du daheim?“. Eine Freundin fiel also spontan bei mir ein. Nachdem wir lange einfach nur gequatscht und Kaffee bzw. heiße Zitrone getrunken haben, kamen wir auf die Idee in den Burger King einzufallen. Spontan habe ich noch einen gemeinsamen Mitpatienten aus der Klinik angerufen, wie haben ihn dann aufgesammelt und hatten viel Spaß.
Nachdem wir ihn wieder abgeladen hatten, haben wir den Abend bis jetzt bei mir verbracht. Es war wirklich schön und tat gut und hat mich für mehrere Stunden aus der Dunkelheit geholt.
Und nun? Bäm. Es ist wieder mies. Ich bin angespannt, fühle mich mies. Skillen. Ins Bett kuscheln. Einatmen, ausatmen. Ich will nicht schneiden, ich will durchhalten, will stark sein.

Morgen will ich mich mit einer Freundin treffen, die ich aus dem Forum kenne. Wir haben uns schon länger nicht mehr gesehen, ich freue mich drauf.

Einatmen. Ausatmen. Es geht vorbei. Es geht vorbei.

I wanna be blues, greens, flyin‘ on dragonfly wings
Blues, greens, flyin‘ on dragonfly wings
Blues, greens, flyin‘ on dragonfly wings

Kommentar verfassen