Ich will noch einmal die Sonne wie mit Kinderaugen sehen.

Ich fühle mich heute ein wenig neben der Spur.
Heute morgen bin in  einigermaßen gut aus dem Bett gekommen, ein Wunder nach dem 3fachen Bedarf. Naja, ich hab auch an die 14 Stunden geschlafen…
Ich hab in der Klinik angerufen, dem Psychopeuten auch gesagt, dass ich die Aussage gestern scheiße fand. Er meinte, dass es nicht böse gemeint war, er aber der Meinung ist es bringt mir nicht sonderlich viel quasi zwischen Tür und Angel mal eben ein Gespräch zu führen. Und er hatte leider auch keinen Rat, abgesehen davon weiter Skills durchzuziehen, nicht aufzugeben.
Gegen Mittag bin ich dann in die Hauptstadt, ich hatte Lust auf eine Sache, die ich hier in der Nähe nirgends kriege, und hab dann noch ein wenig anderes Zeug geholt, dass ich dort eher kriege als hier. Das wird sich wohl bald ändern, wenn das Einkaufszentrum hier aufmacht. Also irgendwann im Frühjahr.
Auf dem Rückweg fing es dann an: irgendwie habe ich alles komisch gesehen. Der Boden war viel näher als er sein sollte, teilweise war alles verschwommen. Dazu kam Übelkeit. Daheim ging es los mit Unruhe und ich wurde leicht manisch, habe mich über alles kaputtgelacht und war ziemlich aufgedreht.
Und nun sitze ich hier und mir fallen fast die Augen zu, deswegen werde ich auch gleich schon ins Bett gehen, ich kann die Augen einfach nicht mehr aufhalten. Ich hoffe, dass sich das schnell wieder gibt und ich jetzt nicht tage- oder wochenlang mit den Nebenwirkungen rum rennen muss. Auch wenn ich für meine Mitmenschen definitiv sehr lustig war heute… Ich fand es jetzt auch nicht sonderlich schlimm ein wenig abzudrehen, solange ich die Möglichkeit habe dann auch die Energie zu nutzen und etwas zu tun. Nur auf Dauer geht mir das sicherlich auf die Nerven, also hoffe ich einfach, dass es nur kurzfristig so ist.
Morgen habe ich Achtsamkeit und will danach zu einer Freundin. Für Sonntag ist Familienglühweintrinken geplant, also Mama, Schwesterherz und ich.
Und ich vergrabe mich jetzt im Bett, bevor ich vom Sofa kippe. Blöde Medis.

Manchmal denke ich, ich hab zuviel verbockt.
Manchmal denke ich, ich hab zuviel gesetzt
und doch zuviel verzockt.
Doch das alles würde ich nochmal genauso machen
und in 20 Jahren werde ich darüber lachen.

Kommentar verfassen