Regrets, I’ve had a few

Mit meinem süßen kleinen schwarz-weißen Meerchen war ich heute in der Tierklinik. Seit einer Weile hat es einen dicken Knubbel an der Seite, in den letzten Wochen wurde das Ding plötzlich gewaltig groß.
Drinnen war eine eklige graue Pampe, die furchtbar gestunken hat.
Mein kleines Möhrchen war so unglaublich tapfer, es hat sich gar nicht beschwert, bis auf beim ausdrückt. Da hat es mir in den Finger geknappt, und als die Tierärztin Fieber messen wollte wurde sie ganz furchtbar grantig, quietsche wie eine Irre und biss mir furchtbar in den Finger. Chrissie hat es dann letztendlich festgehalten, die ist da härter im nehmen, ich hab immer Angst ich tu dem Meerchen weh.
Nun muss ich die Wunde mehrmals täglich spülen. Ihr eine Spritze in die Wunde zu stecken, da das Zeug reinzupumpen, sie tut mir so leid. Aber sie ist unglaublich tapfer, hat es gerade über sich ergehen lassen, war nur der Meinung sie muss mir in eine Narbe beißen, aber nur zart. Jetzt sitzt sie mit ihren Schwestern und dem Papa auf einem Haufen Heu und frisst Gurke, kuckt mich böse an und meckert ab und zu.

Ansonsten, ja. Mir geht es ganz okay. Gestern war im Rückblick gut so wie es war, ohne dieses Versprechen hätte ich es vielleicht nicht geschafft. In der Nacht habe ich noch angerufen, mit Nathalie geredet, danach weiter geskillt bis ich gegen halb 4 endlich eingeschlafen bin.
Ich will nächste Woche mit meinem Therapeuten in der Klinik auf jeden Fall überlegen, was ich tun kann. Ich kann nicht weiter so suizidal durch die Gegend rennen, das macht mich und meine Umgebung kaputt.
Und auch mit meiner Psychopeutin am Donnerstag reden.

Morgen ist die Beerdigung von Maria. Ich hoffe ich stehe das durch. Gleich suche ich noch meine Klamotten raus für morgen, dann rolle ich mich in mein Bett.
Morgen früh wird Meerchen gespült, dann mache ich mich auf den Weg zu Mama.

Yes, there were times, I’m sure you knew
When I bit off more than I could chew.
But through it all, when there was doubt,
I ate it up and spit it out.
I faced it all and I stood tall
And did it my way.

1 Comment

Kommentar verfassen