Sonne? Scheint!

Gestern war ich nicht wirklich wach. Nach 16 ½ Stunden Schlaf bin ich gegen 17 Uhr aus meinem Bett getorkelt und brauchte eine ganze Weile, bis ich wieder einigermaßen auf der Höhe war. Dann kam unglaubliche Lust auf Essen. Also bin ich irgendwann Richtung Supermarkt. Mit nicht vorhandenem Kreislauf und immer noch halb schlafend. Die Bedarfsmedikamente hauen mich immer noch völlig aus den Latschen. Und ich will danach immer noch alles mögliche essen.
Auf dem Sofa bin ich dann bei The Voice fast wieder eingeschlafen und wieder in mein Bett.
Heute fühle ich mich nicht mehr ganz so furchtbar müde, bin aber immer noch ein wenig matschig.
Ich sitze am Bahnhof in der Sonne und warte auf den Zug Richtung Hauptstadt, werde kurz ins underground tapsen für K., dann V aufsammeln und ihn mit nach Hause nehmen. Chrissie will mit Kugelhund dann vorbei kommen und wir wollen eine Hunderunde machen. Bei dem schönen Wetter auch absolut ideal, laut Wetterbericht soll es dann nämlich tagelang nur regnen.
Am Montag muss ich unbedingt in der Klinik anrufen für einen Aufnahmetermin, das habe ich gestern nicht hin bekommen. Habe ja schließlich auch geschlafen. Außerdem muss ich nächste Woche zum Psychiater und ein Rezept für meine Medis abholen, muss mit dem alten Schweden mal schreiben wegen Hannover Ende des Monats und noch ein paar andere Dinge regeln.
Während ich nun weg bin kommt sicherlich mein Paket an, die kommen ja grundsätzlich dann, wenn ich mal eine Weile aus dem Haus bin. Ich habe mir nämlich einen Teppich bestellt, nachdem es bei IKEA keine schönen gab, zumindest nicht in der Größe, die ich brauche.
Und die Sonne tut unglaublich gut und ich muss die ganze Zeit lächeln.

Diese Selbstverständlichkeit
Und irgendjemand nennt es Leben
Der soll mal bloß nicht übertreiben
Der weiß ja nicht wie schlimm es dir geht

Kommentar verfassen