We all fall down.

Heute ist ein absoluter nix-geht-Tag. Ich bin erledigt, Matsch, kaputt, und das alles eigentlich ohne Grund. Draußen ist es kalt und bäh. Und in mir ist es dunkel und bäh.
Wie gut, dass ich gestern halbwegs produktiv war, dass ich gestern gekocht habe, dass ich gestern viel erledigt hab. Denn heute geht einfach nix.
Morgen muss ich raus, muss zur Hausärztin, muss zur Therapie.
Am Freitag wollen wir grillen.
Alles Dinge, an denen ich versuche mich festzuhalten, damit ich jetzt nicht einfach untergehe und schreiend in eine Rasierklinge renne. Gleich kümmer ich mich wenigstens mal um die Fellnasen. Raus ist ja heute nicht, es ist einfach zu kalt. Und vielleicht kriege ich es dann auch hin mich ein wenig um mich zu kümmern, mir irgendwas Gutes zu tun, mich selbst aus diesem Loch zu holen.
In meinem Kopf ist nichts als Leere, in meinem Inneren auch nicht wirklich mehr. Ich weiß nicht, wie ich die nächsten Stunden durchstehen soll, wie ich irgendwas schaffen soll heute. Ich mag mich nur noch verkriechen, ganz weit und tief, und nicht mehr raus kommen. Vielleicht nehme ich bald einfach Bedarf und mache genau das: verkriechen.
Dabei war der Morgen echt noch okay, ich hab meinen Papierkram erledigt und zur Post gebracht, hab gefrühstückt und mich nicht total kaputt gefühlt. Wo und wann es dann zwischendrin gekippt ist kann ich nicht sagen.
Vielleicht ist das eben einfach einer dieser Tage, die man dann eben mit Matsch-Sein verbringt, die man einfach aushalten muss bis sie vorbei sind. Ich glaube ich verzieh mich ins Bad, geh heiß duschen, mach mir die Nägel, kümmer mich einfach ein wenig um mich.

It’s been a bad day. 
Please don’t take a picture 
It’s been a bad day. 
Please 

Kommentar verfassen